•  
  •  
image-7471609-KSF-Gruppe_gestreckt_-_Kopie.w640.JPG
Keep Swingin` Five
Die Keep Swingin` Five - ein Jazz Team mit Drive! Die KSF haben sich dem Jazz der Zwanziger und Dreissiger Jahre verschrieben. Swingen muss es, mitreissen mit Biss und Drive. Das Repertoire ist für die etwas spezielle Besetzung (2 Klarinetten oder Saxophone und Rhythmusgruppe) zugeschnitten: Stücke von Jimmy Noone, Sidney Bechet und dazu von verschiedenen Komponisten aus der New Orleans- bis Swing-Ära. Im Vordergrund stehen der Spass am Spielen und ­ auf die Zuhörer bezogen ­ die Devise: «Make them happy!»
image-7469777-2d8577149f29433697cdd95129808772.jpg
image-7470106-108.jpg
Walter Widmer (Drummerwalli)
Der vielseitige Drummer mit seiner grossen Vorliebe zum alten Jazz hat wie viele als Tambour angefangen. Schon mit fünfzehn Jahren spielte er in der ersten Schülerband mit. Später war er in verschiedenen kleinen und grösseren Formationen, von 3 Mann bis Big Band mit seinem Schlagzeug anzutreffen. Auch in einer Steelband war er vorübergehend als Perkussionist für den Rhythmus zuständig. In den besten Jahren ging sein Wunsch in Erfüllung. Als Gründungsmitglied der Joyful-Jazz-Band konnte er sich jetzt seiner grossen Liebe widmen. In all diesen Jahren begleitete er seine Musikkollegen auf dem für ihn angefertigten Giannini- Schlagzeug. Selbstverständlich greift er beim Jazz auch gerne zu seinem Waschbrett.
image-7470109-110.jpg
Kari Schorno
Als vielseitiger Bassist begann er in seiner Jugendzeit mit Beat, Pop und Rockmusik. Nach mehrjähriger Tanzmusik in einem Sextett, machte er kurz einen Abstecher in die Coutry Musik. Aufgewachsen ist er in einer musikalischen Familie, die sich der Schweizer Volksmusik verschrieben hat. Nach den ersten musikalischen Versuchen in der Beat- und Popmusik, kaufte er sich die erste Bassgeige und spielte in verschiedenen Ländlerformationen und das bis heute. Der alte Jazz, der ihn immer faszinierte, ging ihm nie aus dem Kopf und deshalb freute ihn die Anfrage von KSF, bei denen er nun seit 2014 dabei ist.
image-7470113-28.jpg
Jean-Pierre Privet
In der Klassik hatte ich einen sehr guten Lehrer welcher jedoch gar nichts mit modernen Tönen anfangen konnte. Nach dieser Phase wurde mir klar, dass ich mit der Musik meine eigenen Ideen verwirklichen wollte. Daher gab's nur eines und das war ein Studium an der Swiss Jazz School in Bern.
Nach Formationen im Trio und 11 Jahren im Tin Roof Jazz Orchestra wollte ich eine Veränderung und stellte ein Quartett zusammen. Ausser Dixiland wurde so auch der Swing gepflegt. Immer schon auf den Spuren von Benny Goodman.
Ab 2017 komme ich nun mit den Keep Swinging' Five auf den Geschmack der Musik von Sydney Bechet.

image-7470117-109.jpg
Christoph Ramstein
Christoph Ramstein wuchs in der Basler Jazz-Szene heran und etablierte sich nach vielen längeren Unterbrüchen als fetziger Banjo-Boy und swingender Guitar-Man im Aargau. Als kreativer Musiker spielt er von New Orleans bis Swing und experimentiert gerne mit Gipsy- Style oder Funk. Seit 2013 bei den KSF hat er sich rasch eingelebt und ist ebenso solides Fundament im Rhythmus wie überzeugender Solist. 
image-7470118-86.jpg
Jörg Uttinger
Geologe mit Hang zum Blues. Bandleader. An der Klarinette wie dem Sopransaxophon kennt Jörg viele Vorbilder, stellt aber eines klar in den Vordergrund: Sidney Bechet (zumindest bis er Hans Seiler kennen lernte). Auf dem Tenorsaxophon machen sich bisherige Ausflüge in den Swing, aber auch in Rock und Latin bemerkbar. Mit den KSF hat Jörg nun seine musikalische Heimat gefunden. Beruflich versuchte er, das Grundwasser im Kanton Schwyz vor Güllen-, Öl- und anderen Verschmutzungen freizuhalten. Ein Unterfangen, das bisweilen zum Blues verleitete. Seit dem 31.12.2011 ist Jörg Uttinger pensioniert.
Auf Ende 2016 aus der Band ausgescheiden (altershalber)
image-7470113-28.jpg
Hans Seiler
Der «Grand Old Man» der KSF und in vielen Fächern der Musik heimisch. Er beherrscht die Klarinette und die Geige genau so gut wie jedes Saxophon, das ihm in die Hände kommt. Bereits in den Fünfzigerjahren hatte er in der Luzerner Jazzszene seine Freunde als einfühlsamer und virtuoser Klarinettist. Die Berufsanforderungen als Lehrer, Konservator am Verkehrshaus und Pharmaberater drängten dann seine Jazz-Aktivitäten etwas in den Hintergrund. Doch seit längerer Zeit offiziell im Ruhestand ­ kommt Hans Seiler mit seiner Liebe zur Nordsee und den vielen gefragten musikalischen Fähigkeiten auch in unserer Formation kaum zur Ruhe.